Recherche avancée

Botschaft von Luxemburg in Österreich, der Slowakei, Slowenien und Ungarn / Ständige Vertretung bei der OSZE und den Internationalen Organisationen > ACTUALITéS > Rising Stars: die luxemburgische Klavierspielerin Cathy K... >

Rising Stars: die luxemburgische Klavierspielerin Cathy Krier spielt am 17/6/2016 im Musikverein in Wien

Dienstag, 31. Mai 2016

Cathy Krier, 1985 in Luxemburg geboren, begann mit fünf Jahren ihr Klavierstudium am Luxemburger Konservatorium. 1999 kam sie in die Meisterklasse von Pavel Gililov an der Hochschule für Musik und Tanz Köln; Meisterkurse bei Robert Levin, Dominique Merlet, Homero Francesch und Andrea Lucchesini ergänzten ihre Ausbildung.

2005 trat sie bei der Eröffnung der Philharmonie Luxembourg an der Seite von Cyprien Katsaris auf, 2007 war sie an der Eröffnung von «Luxemburg und Großregion – Kulturhauptstadt Europas» beteiligt. Neben Auftritten in der Philharmonie Luxembourg ist sie in ihrer Heimat regelmäßig beim Festival International Echternach, beim Festival de Bourglinster sowie beim Festival «Musek am Syrdall» zu Gast. Ihre internationale Konzerttätigkeit führte sie bislang in die USA, die Niederlande, nach Österreich, Deutschland, Lettland, Spanien, Andorra, Italien, Frankreich und Belgien. Neben Klavierabenden ist sie als Solistin mit verschiedenen Orchestern aufgetreten.

Mit 15 Jahren spielte sie Beethovens Klavierkonzert N° 4 mit dem Latvian Philharmonic Chamber Orchestra ein, 2008 erschien ihre erste Solo-CD mit Werken von Scarlatti, Haydn, Chopin, Dutilleux und Müllenbach. Ihre 2013 bei CAvi-music erschienene CD mit Klavierwerken von Leoš Janáček stieß auf überaus großes Interesse bei der internationalen Fachpresse (u.a. «Coup de Cœur» von France Musique). Die letzte CD mit den Pieces de Clavecin von Jean-Philippe Rameau und der Musica ricercata von György Ligeti erschien im Sommer 2014 (CAvi-music / Deutschlandfunk) und wurde von der internationalen Presse als Referenzaufnahme gelobt (Wiener Zeitung).

Cathy Krier wurde als “Rising Star” von der European Concert Hall Organisation (ECHO) für die Saison 2015/16 ausgewählt. Sie wird unter anderem ein neues Werk vorstellen, das der renommierte deutsche Komponist Wolfgang Rihm eigens für sie schreibt.

 

PROGRAMM DES KONZERTES

Jean Philippe Rameau
Suite G-Dur

Denis Schuler
L’autre rivage

Maurice Ravel
Valses nobles et sentimentales für Klavier

Wolfgang Rihm
Toccata capricciosa (Österreichische Erstaufführung)

Henri Dutilleux
Piano Sonata Piano Sonata

Wann: 17. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Wo: Musikverein Wien / Brahms-Saal / Musikvereinsplatz 1
 1010 Wien

Tickets: https://www.musikverein.at/konzerte/konzertprogramm.php?idx=171575

Weitere Informationen zu Cathy Krier http://cathykrier.com

Zurück zur Ausgangsseite